← zurück

Frankreich

 

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Nationalhymne Frankreich


Die Landwirtschaftliche Berufsschule Site Agri’Nature Montmorillon (Frankreich) bietet verschiedene berufliche Ausbildungen in den folgenden Bereichen an: Landwirtschaft & Zucht, Umweltschutz und Wildlife – Management. Die Zuchtabteilung hat in unserer Schule einen wichtigen Platz eingenommen: Rinder-, Schaf-, Hunde- und vor allem die Pferdezucht, die sich in den letzten Jahren besonders weiterentwickelt hat.

Die Schüler absolvieren eine 4-jährige Ausbildung (Abschluss: Abitur) in den theoretischen & praktischen Gebieten der Pferdezucht. Der schuleigene landwirtschaftliche Betrieb verfügt über eine eigene Pferdezucht. Durch eine Kooperation mit dem Nachbarreitverein erhalten die Schüler dort ihre Reitausbildung.

Ergänzt wird die Ausbildung durch ein jährliches sechswöchiges Praktikum in einer beruflichen Einrichtung (z.B. Betriebe für Zucht und Haltung von Pferden, Reitvereine, Pensionsställe).

Letztlich haben die Schüler auch die Möglichkeit ein vierwöchiges Praktikum in einem anderen europäischen Land auszuführen.

Wenn die Schüler die Schule verlassen, haben sie die Qualifikation, Pferde zu züchten oder Leiter eines Pferde haltenden Betriebes zu sein. Es besteht auch die Möglichkeit einer beruflichen Weiterbildung zum Reitlehrer oder die Absolventen können mit einem Studium beginnen.

Unsere Schule war schon immer sehr aktiv in der Durchführung von Projekten im Ausland (Europa, Amerika, Afrika).

Es war also eine logische Folge, im Jahr 2005 eine europäische Sektion im Pferdebereich zu gründen (die erste in unserer Region – Poitou-Charentes – und die erste in diesem Bereich in Frankreich).

Diese Klassen haben mehr Englischunterricht (3 statt 2 Wochenstunden) und andere Fächer werden in der Unterrichtssprache „Englisch” unterrichtet (z.B. Sport und wissenschaftliche Fächer). Die Schüler dieser Klassen müssen außer den sonst üblichen 12 Wochen Praktikum in einem Pferde haltenden Betrieb in Frankreich (für die 2 Jahre der Ausbildung), ein vierwöchiges Auslandspraktikum absolvieren.

Dieser Teil der Ausbildung ist für uns von besonderer Bedeutung, nicht nur, dass unsere Schüler intensiver English sprechen müssen, sie sammeln auch wichtige Erfahrungen im beruflichen Bereich. Sie haben außerdem die Gelegenheit an Lebenserfahrung zu gewinnen, eine andere Kultur kennenzulernen und berufliche Methoden zu vergleichen.

Zu diesem Zweck ist eine engere Partnerschaft mit deutschen, tschechischen, slowenischen und ungarischen Berufsschulen und Gestüten sehr kostbar.

Es gibt uns die Gelegenheit unsere Pferdezuchtmethoden zu vergleichen, auszutauschen und zu teilen.

Unsere Schule „Site Agri’Nature” wird als Partner dieses Projekts das Gestüt von Pompadour haben (Haras National de Pompadour), Heimat der Rasse Anglo Araber.

Mit dem Gestüt Pompadour haben wir beschlossen, diese Rasse in den Vordergrund zu stellen, denn das Überleben dieser Rasse ist derzeit in Gefahr. Dabei ist sie ein Symbol der französischen Tradition in der Pferdewelt.

Diese Europäische Partnerschaft wird es ermöglichen, das Anglo Araber Pferd zu entdecken, seine sportlichen Fähigkeiten zu erleben sowie seinen Einsatz als Veredler in der Pferdezucht kennen zu lernen.

Durch diese Zusammenarbeit wollen wir auch eine Vielfalt der Rassen erhalten und die ländlichen Gebiete stärken.

Außerdem wird die Partnerschaft helfen, das Image des Anglo – Arabers als Blutpferd wieder aufzuwerten. Die Schüler werden die typischen Merkmale dieses Pferdes studieren und sie mit den anderen ausgewählten Rassen vergleichen.

Hier gibt es den Bericht über den Besuch.


Stand: 17. October 2010

  • Noch keine Kommentare

Kommentare als RSS

Kommentar schreiben

Bitte die Captcha - Zeichen eingeben:

*