← zurück

Frankreich

 

 

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Nationalhymne Frankreich

 

Besuch in Frankreich vom 15.09.2010 – 20.09.2010

Zum dritten Mal seit Beginn des Leonardo da Vinci Projektes „ Erweiterung der Qualifikationen für Pferdewirte auf dem europäischen Arbeitsmarkt“ machten sich die Gruppen angehender Pferdewirte und Lehrer der beteiligten Schulen auf, das Partnerland Frankreich zu besuchen.

Die Partner aus Ungarn, Slowenien und Tschechien fanden sich zum Abendessen und zur offiziellen Begrüßung am 15.09.2010 zusammen mit den Deutschen in der französischen Partnerschule „Site Agri`Nature Jean Marie Bouloux“ in Montmorillon ein.

Das gemeinsame Arbeitsprogramm begann am 16.09.2010 in der Schule. Nach einem interessanten Vortrag zu Eckdaten der Schule und zur Pferderasse „ Anglo-Araber“  (Zuchtgeschichte, Zuchtziel, Verwendung) und nach einem gemeinsamen Mittagessen in der Schule, wurden wir nachmittags über das weitläufige Schul- und Stallungsgelände geführt. Im Anschluss daran erhielten wir einen Einblick in den Praxisunterricht, der im direkt an die Schule angrenzenden Reitzentrum von Montmorillon durchgeführt wird.

Die verbleibende Zeit nutzen wir für eine Erkundung der Stadt Montmorillon. Abends gab es für die Schüler ein Abendessen mit anchließender Party in der Schule, während sich die Lehrer in einem Restaurant in der Stadt trafen.

Am darauf folgenden Tag begaben sich alle Teilnehmer auf die Reise nach Pompadour, das ca. 150 km von Montmorillon entfernt liegt. Bei der Grande Semaine de Pompadour im Nationalgestüt “Haras National de Pompadour” konnten wir die Anglo – Araber im Einsatz als Vielseitigkeitspferd miterleben. Den Nachmittag verbrachten wir in der Jumenterie Nationale unweit von Pompadour, dem Hengstdepot und der Besamungsstation des Nationalgestüts Pompadour wo neben den Anglo – Araber – Stuten und -Hengsten auch Kaltblutpferde wie das mächtige Pecheron – Pferd, der Bretone sowie der Comtois zu sehen waren. Auf der Weide stehen auch zwei Criollos „Bernadette und Jacques“, die einst ein Geschenk des argentinischen Ministerpräsidenten an Jacques Chirac, den damaligen französischen Ministerpräsidenten, waren.

Die Nacht verbrachten wir im idyllisch gelegenen “Hostel L`Angeland”.

Der nächste Tag startete mit der Fohlenbeurteilung in Pompadour. Dabei wurden uns auch die Beurteilungskriterien der anderen Altersklassen erläutert. Im Anschluss daran besichtigten wir das beeindruckende Schloss von Pompadour mit zahlreichen historischen Gegenständen aus der Gestütsgeschichte. Nachmittags schloss sich die Besichtigung des Anglo-Araber-Privatgestüts “Elevage Buissy” an und danach fuhr man zurück nach Montmorillon, wo wir uns offiziell von unseren französischen Gastgebern vor dem Schulgelände verabschiedeten. Aus Zeitgründen hatten sich die Tschechen und die Ungarn bereits vor der Rückfahrt nach Montmorillon verabschiedet.

Die deutsche Delegation machte sich am Sonntagvormittag auf den Weg nach Paris, um dort noch einen Nachmittag, eine Nacht und einen Vormittag zu verbringen. Die Sehenswürdigkeiten “Notre Dame”, “Eiffelturm”, “Champs Elysee”, “Arc de Triomphe”, “Centre de Pompidou” und eine Bootsrundfahrt auf der Seine rundeten das Kulturprogramm ab.

Bereichert mit neuen Eindrücken und neuen Erkenntnissen kehrten alle an ihren Arbeitsplatz zurück.

Ein herzliches Dankeschön an unsere französischen Gastgeber, die uns freundlich und familiär in die französische Lebensart aufnahmen und strahlend schönes Herbstwetter für uns bestellt hatten.

 

Download: 

  France_students.pdf (Bericht der französischen Delegation., 439.2 KiB, 881 hits)

 


Stand: 18. August 2011

  • Noch keine Kommentare

Kommentare als RSS

Kommentar schreiben

Bitte die Captcha - Zeichen eingeben:

*