← zurück

Zucht der Altkladruber

 

Population:

Weltweit gibt es ca. 1100 Altkladruber Pferde, ca. die Hälfte von diesen befindet sich im Nationalgestüt Kladruby nad Labem.

 

Leistungsprüfungen:

Altkladruber Hengste:

Alter: 4-jährig

Prüfungsart: Hengstleistungsprüfung in Form einer Feldprüfung

Prüfungsdauer: zwei Tage

Prüfungsort: Gestüt Kladruby nad Labem

 

Pferde des Nationalgestüts Kladruby nad Labem werden elf Monate auf die Leistungsprüfung vorbereitet. Nach bestandener Hengstleistungsprüfung erhalten nur die besten Hengste die Deckzulassung.

 

Altkladruber Stuten:

Alter: 4-jährig

Prüfungsart: Stutenleistungsprüfung als Feldprüfung

Prüfungsdauer: zwei Tage

Prüfungsort: Gestüt Kladruby nad Labem, Slatinany oder weitere ausgewählte Orte

 

Auch die Stuten des Nationalgestüts absolvieren vorab ein Training über elf Monate.

Die Prüfungsanforderungen sind bei Altkladruber Hengsten und Stuten die gleichen. Die Teilprüfungen sind:

– Exterieurbeurteilung und Vormustern

– Dressurprüfung: Grundgangarten unter dem Sattel

– Dressur-, Gelände- und Parcoursaufgabe im Zweispänner

– Ziehen einer Schleppe mit dreimaligem Stehen bleiben und wieder Anziehen; das Gewicht der  Schleppe beträgt ein Drittel des eigenen Körpergewichts

 

Hengststämme:

A. klassische Hengststämme

Name

Farbe

Geburstjahr

Rasse

Geburtsort

Generale

Schimmel

1787

Altkladruber

Kopcany (Slowakei)

Generalissimus

Schimmel

1797

Altkladruber

Kopcany (Slowakei)

Sacramoso

Rappe

1800

Altkladruber

Kromecíž (Tschechien)

Napoleone

Rappe

1845

Italienisch-spanisch

Rom (Italien)

Solo

Rappe

1927

Altkladruber

Gestüt Kladruby n.L.

Favory

Rappe

1779

Altkladruber

Gestüt Kladruby n.L.

 

Der Napoleone-Stamm ist im Jahr 1922 ausgestorben. Der ursprüngliche Generalissimus-Stamm ist 1929 mit dem Tod von Generalissimus XXII ausgestorben, dieser Stamm wurde 1941 mit dem Hengst Generalissimus XXIII (von Generale XXIII, aus der 407 von Generalissimus XXII) wieder erneuert und konnte im Jahr 1970 über den Hengst Generalissimus XXIX (von Favory IV, aus der 817 von Generalissimus XXIII) abgesichert werden.

 

 B. unklassische Hengststämme

Name

Farbe

Geburstjahr

Rasse

Geburtsort

Siglavi Pakra

Rappe

1946

Lipizzaner

Gestüt Dakovo (Kroatien)

Romke

Schimmel

1966

Friese

Niederlande

Rudolfo

Schimmel

1968

Lusitano

Portugal

 

Stutenfamilien

A. klassische Stutenfamilien

Name

Farbe

Geburstjahr

Rasse

Geburtsort

Africa

Schimmel

1740

Altkladruber

Gestüt Kladruby n.L.

Rava

Schimmel

1755

Altkladruber

Gestüt Kladruby n.L.

Deflorata

Schimmel

1767

Dänisch-Spanisch

Frederiksborg (Dänemark)

Almerina

Rappe

1769

Altkladruber

Gestüt Kladruby n.L.

Sardinia

Schimmel

1770

Lipizzaner

Gestüt Lipica (Slowenien)

Ragusa

Rappe

1888

Altkladruber

Gestüt Kladruby n.L.

Cariera

Braune

1894

Warmblut

Gestüt Kladruby n.L.

Madar VI

Schimmel

1782

Lipizzaner

Gestüt Mezöhegyes (Ungarn)

 

B. unklassische Stutenfamilien

Name

Farbe

Geburstjahr

Rasse

Geburtsort

15 Narcis (I)

Rappe

1939

Altkladruber

Chrást u Chrudimi

67 Xandra

Schimmel

1938

Warmblut

private Landeszucht

154 Bárta

Rappe

1953

Orlow-Traber

Gestüt Chrenovojský (Russ.)

Favora C3912

Schimmel

1963

Altkladruber

private Landeszucht

Dana (G) C3934

Schimmel

1969

Altkladruber

private Landeszucht

292 Ritorna

Rappe

1974

Warmblut

Gestüt Slatinany

Gita (G) C399

Schimmel

1974

Warmblut

private Landeszucht

 

Namen der Altkladruber 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Junghengste, Hengste (nicht Beschäler) und Wallache:

z.B. Generale Cassa II – 2

von Generale Energica II aus der 143 Cassa von Sacramoso XXXVII
Generale ist der Hengststamm des Vaters. Es folgt der Name der Mutter (Cassa); die römische Zahl II ist die Nummer des Vaters (als Beschäler); die arabische Nummer 2 bedeutet, dass dieses Pferd der zweite Nachkomme des Hengstes Generale Energica II ist.

Hengste:

z.B.Sacramoso Clarissa III

von Sacramoso Eroica XLIII aus der 179 Clarissa von Favory XI
Sacramoso ist der Hengststamm des Vaters. Es folgt der Name der Mutter (Clarissa); die römische III ist die individuelle Zuchtnummer des Hengstes (innerhalb des jeweiligen Hengststammes), welche er erhält, sobald er als Beschäler zugelassen ist. In Kladruby nad Labem gehen diese Nummern von I bis L (1 bis 50).

Jungstuten:

z.B.Arcola – 3

von Sacramoso Clarissa III aus der 226 Aversa von Favory XI
Die Altkladruber Stuten erhalten in der Regel spanische Namen (hier Arcola). Dieser Name muss mit dem Anfangsbuchstaben der Stutenfamilie der Mutter beginnen. Die arabische Nummer 3 bedeutet, dass diese Stute der dritte Nachkomme des Hengstes Sacramoso Clarissa III ist.

Zuchtstuten:

z.B.243 Amara

von Generalissimus XXX aus der 83 Affabila von Rudolfo
Die Nummer 243 ist die laufende Zuchtstutennummer des jeweiligen Gestütes. In Kladruby nad Labem gehen diese Nummern von 1 bis 999. Amara ist der Name der Stute, welcher in der Regel ein spanischer Name ist und mit dem Anfangsbuchstaben der Stutenfamilie der Mutter beginnen muss. 

 

 

 


Stand: 31. May 2010

  • Noch keine Kommentare

Kommentare als RSS

Kommentar schreiben

Bitte die Captcha - Zeichen eingeben:

*